Hallo Liebe Tierfreunde!

Ich bin die Hündin Kira und wohne auf dem Tierlebenshof in Nauen.

Wie alt ich genau bin kann ich nicht sagen. Ich denke aber, dass ich höchstens zwei Jahre alt bin.

Mein Leben verbrachte ich bisher bei einer vielzahl von drogenabhängigen Menschen die mich stets von einem zum nächsten weitergaben. Da diese Menschen schon kaum für sich selbst sorgen können haben sie sich um mich überhaupt nicht gekümmert.

Darum sah ich leider so aus. Ich war voller Parasiten, rund um meine Augen war alles stark entzündet und mir sind dort sämtliche Haare und Wipern ausgegangen. Meine Krallen waren teilweise mehr als zwei Zentimeter lang und hatten sich schon gerollt wie Spirelli-Nudeln.

Daher konnte ich kaum noch laufen. Am Rücken und Bauch war mir fast das gesamte Fell ausgegangen, die Haut war stark entzündet. Dazu noch war ich stark abgemagert und meine Muskeln hatten sich durch den Bewegungsmangel stark zurückgebildet. Würmer hatte ich natürlich auch.

Wenn man mich streicheln wollte bekam ich Panik und legte mich zitternd auf den Boden da ich davon ausging wieder geschlagen zu werden. An meinem Körper durfte man auch nichts anfassen denn einer der Drogensüchtigen hatte mir versucht die Haare zu schneiden und mir dabei mit der Schere mehrer tiefe Schnittwunden zugefügt. Ich hatte einfach nur Angst.

Eines Tages hatte ich Glück. Einer dieser Menschen an den ich weitergegeben wurde hatte Mitleid als er mich in dieserm erbärmlichen Zustand bekam.

Er brachte mich auf zum Tierlebenshof in Nauen. Als die Leute mich dort sagen sagten sie sofort zu mich aufzunehmen.

Die Parasiten wurden beseitigt, meine Krallen geschnitten, meine Wunden versorgt. Langsam begann ich mich zu erholen und wieder Vertrauen zu Menschen zu fassen. Mit den Problemen rund um meine Augen werde ich jedoch noch sehr lange Probleme haben da die Haare dort nur sehr sehr langsam nachwachsen.

Inzwischen habe ich mit vielen der anderen Tiere Freundschaft geschlossen. Ich lebe in einer Gruppe zusammen mit Rocky, Lotti und Trixi sowie sechs Katzen und mache sehr viel Unsinn. Ich hole halt meine versäumte Kindheit nach. Am liebsten spiele ich mit Quietschpuppen und ärgere den Rocky. Jetzt kann ich endlich Hund sein und man akzeptiert mich so wie ich bin.

Liebe Tierfreunde.

Damit Kira gesichert bis an ihr Lebensende auf dem Tierlebenshof bleiben kann brauchen wir nun dringend eure Unterstützung.

Für nur 8 Euro am Tag sind die Kosten für Futter, Unterbringung und Pflege abgedeckt. Sofern sich also 30 Paten finden die jeder 8 Euro geben wäre Bellas Leben hier dauerhaft abgesichert. Bitte helft uns dabei!