Wochen-VLOG #38 vom Tierlebenshof Nauen (30.04.2020)

In diesem Video: Am 24.04. erreichte uns der Hilferuf eines Mannes, dem wegen seinem Schäferhund "Wolfi" eine Räumungsklage seines Vermieters zugestellt wurde. Der Hund hatte die Freundin seines "Besitzers" gebissen und reagierte stets aggressiv auf andere Bewohner des Hauses die ihm z.B. auf der Treppe begegneten. Bei der Abgabe des Hundes führte der "Besitzer" noch aus, dass er den Hund jetzt an einem Baum gebunden hätte, wenn wir ihn nicht genommen hätten. Er hatte bereits bei diversen Tierheimen und dem Veterinäramt erfolglos um Hilfe gebeten. Weitere Nachforschungen ergaben, dass der Hund offenbar völlig unqualifiziert einer "Schutzhundeausbildung" unterzogen wurde, welche letztlich abgebrochen wurde. Auch das "bipolare" Verhalten des "Besitzers" hat offensichtlich erheblich dazu beigetragen das der Hund nicht sozialisiert ist und beißt. Gary bemüht sich nun darum, "Wolfi´s" Vertrauen zu gewinnen. Ganz anders verhält sich der eine Woche zuvor auf den Tierlebenshof gekommene Kangal "Doni"! Alle lieben ihn! Aber nun müssen wieder zusätzliche Räume zur Unterbringung geschaffen werden. Aber seht selbst...


4.9

Tier-, und Naturschutzbund Berlin-Brandenburg e.V.
Ketziner Str. 9, 14641 Nauen, Germany

Bewertung abgeben

 

 

Abbonieren sie unseren Youtube-Kanal!