(11.04.2017) Heute besuchte die Tierschützerin Jenny Schneider aus Kremmen, die ansonsten ehrenamtlich u.a. im Tierheim Tornow aktiv ist, den Tierlebenshof Nauen und brachte ein ganzes Auto voller Spenden für die hier lebenden Katzen mit. Besonders angetan hatte es ihr jedoch Schleimi, eine der Riesenschnecken. Schleimi, und die anderen hier lebenden Tiere bedanken sich!

17757454 1297628563617941 7039107821767006908 n
17884227 1297628600284604 1915921377147986756 n17884602 1297628580284606 5533895953705357221 n

(13.04.2017) Katzenumzug - Der untere Katzensaal wird aufgelöst und auch diese Katzengruppe ist in die neuen Räume im 1. OG umgezogen. Die neu hinzugekommene ehrenamtliche Helferin Jenny half fleißig beim umquartieren der Katzen - und auch Hund Nando schaut mal in den Raum, der bislang für Hunde tabu war! :-)

(13.04.2017) Und leider wieder zwei Rücklastschriften. Nochmals die Bitte! Wenn ihr die Patenschaft beenden wollt - egal aus welchem Grund - dann sendet uns einfach eine Mail und wir löschen die Abbuchungen ohne jedes wenn und aber! Die Rücklastschriften kosten Gebühren und führen dazu, dass unsere Bank bald keine Lastschriften mehr für uns ausführt wenn es so weiter geht. Ihr richtet hier damit mehr Schaden an als euch vielleicht bewusst ist. Die Tiere sind auf die Patenschaften - und damit die Zusammenarbeit mit einer Bank zwingend angewiesen. Bitte! Einfach bei uns melden und jeder Patenschaft kann sofort beendet werden.... Hier sind nun 6.- Gebühr entstanden die den Tieren fehlen :-(

13 4 2017

(13.04.2017) Nach einem arbeitsreichen Tag ist es zunächst geschafft. Alle Katzen sind aus dem "Katzensaal" im Ergeschoss raus und in die neuen Räume im 1. OG umgezogen. In den nun leeren Raum ziehen übergangsweise Kaninchen, Meerschweine, Ente Dorette und die Tauben ein bis auch deren Räume fertiggestellt sind. Für die Vögel ist es schon mal eine Verbesserung da der Raum fast 100qm hat und sie hier frei fliegen können. Auch Laufente Dorette kann nun große Spaziergänge unternehmen... Wir danken auch vor allem den ehrenamtlichen Helfern Jenny Schneider, Jens Krämer und Darren John ohne die das alles an einem Tag nicht zu schaffen gewesen wäre.

 
 
 

(15.04.2017) Probleme in der Katzenwohnung