Lichtkünstler Oliver Bienkowski unterstützt den Tierlebenshof Nauen

Der Maler Ottmar Alt (links) und Oliver BienkowskiDer Lichtkünstler und bekennende Freimaurer Oliver Bienkowski, (Im Bild: Maler Otmar Alt (links) und Oliver Bienkowski) der unter anderem durch die weltweit beachtete Lichtprojektion mit dem Internet-Aktivisten Kim Dotcom auf die US-Botschaft in Berlin „United Stasi of America“ oder „NSA in da House“,  Projektionen und Kampagnen für PETA und die Gründung der Pixhelhelper Foundation weltbekannt wurde, unterstützt den Tierlebenshof Nauen.

 

 

 

 

 

 

Oliver Bienkowski: „Ich kenne den Tierlebenshof Nauen und die dort lebenden Tiere aus zahlreichen Besuchen dort persönlich sehr gut. Wäre ich z.B. ein herrenloser alter Hund würde ich selbst dort leben wollen. Ich kenne niemanden, der sich aufopferungsvoller um in Not geratene Tiere kümmert – es ist mir eine Herzensangelegenheit dies zu unterstützen.“

Zu diesem Zweck hat Oliver Bienkowski fünf jeweils vier Meter große Roboterskulpturen gestiftet die vom internationalen Künstlerkollektiv der Pixelhelper unter seiner Regie geschaffen wurden. Die Skulpturen sollen auf der Internetseite des Tier- und Naturschutzbundes Berlin-Brandenburg für den guten Zweck meistbietend verkauft werden.

 

Der Erlös wird jeweils zur Hälfte dem Projekt Tierlebenshof Nauen des gemeinnützigen Tier- und Naturschutzbund Berlin-Brandenburg e.V. sowie der ebenfalls gemeinnützigen Pixelhelper Foundation gGmbh zugute kommen.

Sollten Sie Interesse an den Kunstwerken haben und eine raumfüllende Deko für Ihr Event, Ihr Geschäft oder Ihre Eingangshalle benötigen und damit auch noch gute Zwecke unterstützen wollen so geben sie bitte ein Gebot für je eine, mehrere oder alle Figuren unter post@tnbbev.de ab.