(Stand: (06.12.2022)

kirakatzeSichern Sie den Erhalt des Tierlebenshofs

Danke für Ihre Zeit. Danke, dass Sie überlegen uns zu helfen.

Wir brauchen Menschen wie Sie, denn ohne Ihre Unterstützung ist der Tierlebenshof durch laufend fällige Zahlungsverpflichtungen in seiner Existenz bedroht.

Erhalten Sie eine Übersicht von unserem Finanzbedarf



Gesunde Tiere werden eingeschläfert!

Auch in Deutschland werden täglich tausende Tiere eingeschläfert, ohne dass es dafür einen medizinischen Grund gibt. Und das, obwohl das Töten eines Wirbeltiers ohne vernünftigen Grund laut Tierschutzgesetz ausdrücklich verboten ist! Leider ist dieses Gesetz Auslegungssache. Sehen Sie im Video oder hier warum dies möglich ist.

 

Nur durch Einrichtungen wie den Tierlebenshof können viele dieser Tiere in letzter Sekunde gerettet werden. Bitte helfen Sie uns, unsere Arbeit für die Tiere gesichert fortsetzen zu können!

 


Ist unsere Arbeit dauerhaft tragbar?

Leider ist es sehr schwer die laufenden Kosten des Tierlebenshofs dauerhaft aufzubringen. Mit steigendem Bekanntheitsgrad werden uns immer mehr tierische Notfälle - bei denen es meistens um Leben oder Tod geht - gemeldet. Und wir möchten nicht in die Lage kommen "Nein" sagen zu müssen.
 

Wir kämpfen - um unser Überleben und für die Tiere!

Wie so oft, kämpen wir darum, die laufenden monatlichen Kosten für das Grundstück, die Tierpflege, Futter, Medikamente und Tierarztkosten zusammen zu bekommen.

Unsere monatlich anfallenden Kosten
Der Erhalt und Betrieb des Tierlebenshofs inklusive der Tierrettung verursacht monatliche Kosten zwischen 40.000 - 50.000 €, die je nach Jahreszeit und anfallenden Notfällen variieren. Diese Summen versuchen wir nur anhand von Spenden zu bewältigen.


Knapp 9.000 € erhalten wir bereits monatlich, durch feste Dauerspender oder Tierpatenschaften. Den monatlichen Fehlbetrag müssen wir durch Spendenaktionen wie diese hier finanzieren. 

Wir brauchen Ihre Unterstützung


 

Bitte helfen Sie uns diesen Zufluchtsort von fast 200 Tieren zu erhalten.

Manche Tiere kommen in schrecklichem Zustand hier an

Gequälte unschuldige Seelen

Nein, diese Fotos sind nicht aus Rumänien, Albanien oder Griechenland!

Dies sind Tiere aus Deutschland, die in diesem Zustand auf dem Tierlebenshof Nauen ankamen. Und bitte glauben Sie uns, es sind einige der harmloseren Bilder die wir hier veröffentlichen!

 

 

Ein Zuhause für immer!

Unter unserer Obhut haben fast 200 Tiere (Katzen, Hunde, Pferde, Vögel und andere Kleintiere) Zuflucht gefunden. Tiere welche zuvor gequält, misshandelt, sexuell missbraucht wurden oder eingeschläfert werden sollten, weil sie z.B. alt, krank oder verletzt waren. 

Jetzt spenden




Erhalten Sie eine Übersicht von unserem Finanzbedarf


 

Ob Ihre Spende auch ankommt?

Wir wollen unsere Arbeit so transparent wie möglich gestalten und geben Ihnen auf vielfältige Weise Einblick. Besuchen Sie unsere Website, den Video-Blog, unsere Social Media Kanäle oder lesen Sie sich durch unsere +1400 Google-Bewertungen. Hier freuen wir uns auch, wenn Sie selbst eine hinterlassen und uns damit unterstützen. 

Auch ohne Geld zu Spenden haben Sie die Möglichkeit den Tieren zu helfen!

Es hilft uns auch sehr, wenn Sie unsere Social Media Kanälen abonnieren, unsere Beiträge liken oder unsere Seite und mit Ihren Freunden teilen. Reichweite und Bekanntheit helfen uns indirekt vielleicht neue Tierfreunde zu finden, die ein Herz haben für unseren Erhalt zu spenden.

 

Was ist der Tierlebenshof?


 

Geben Sie uns eine Chance

Bitte unterstützen Sie die wichtige Arbeit des Tierlebenshofs Nauen - die hier lebenden Tiere haben sonst keine Chance.

Nur gemeinsam mit Ihrer Hilfe können wir das Zuhause dieser misshandelten oder in Not aufgefundenen Tiere langfristig sichern.

Lesen Sie diesen Bericht über uns, um uns besser kennen zu lernen.

Nur wenn es uns gelingt jeden Monat eine "schwarze Null" zu schaffen können wir gemeinsam diesen wichtigen Zufluchtsort für misshandelte  Tiere erhalten! Jeder einzelne Euro trägt entscheidend dazu bei, den Betrieb aufrecht zu erhalten - und davon sind die Tiere derzeit noch weit entfernt. Bitte unterstützen Sie die Tiere mit einer Spende nach Ihren Möglichkeiten!

Möchten Sie vielleicht dauerhaft helfen? Sehen Sie sich unsere Patentiere an.

 


 

Tier-Tötungsstationen gibt es nur in Rumänien?

In Deutschland ist das Töten von gesunden Wirbeltieren laut Tierschutzgesetz verboten ...? Sicher? Nein - dem ist leider nicht so! In §1 des Tierschutzgesetzes steht:

"Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen."

Was ein "vernünftiger Grund" ist? Das kann alles sein! Das Tier ist aggressiv; verhält sich nicht wie es soll, ist einfach alt; oder es gibt einfach keinen Platz ...  vielfach reicht es auch wenn der "Besitzer" keine Lust mehr auf das Tier hat. Ein williger Tierarzt, der das "erledigt" findet sich problemlos. Und dann gibt es da noch Menschen die dem Tier nicht mal einen schmerzlosen Tod gönnen sondern es anders "entsorgen". Tausende "Haustiere" werden täglich in Deutschland eingeschläfert - auch in Ihrer Nachbarschaft..

Fakt ist: Es ist nicht verboten ein gesundes Tier einzuschläfern!

Derartige Tiere haben bei uns eine Zuflucht gefunden. Viele von Ihnen sind zuvor bereits durch zahlreiche Hände und Tierheime gegangen, bevor sie letztlich eine Bleibe und ein stabiles Umfeld hier auf dem Hof fanden.

Auf dem Tierlebenshof in Nauen bei Berlin und den angeschlossenen Pflegestellen haben derzeit über 200 Tiere Zuflucht und ein dauerhaftes Zuhause gefunden!

Weiterhin haben sich auf dem Hof (einem alten Industriegelände) tausende Vögel sowie Eulen, Fasane, Füchse, Fledermäuse, Igel, Fische (in unserem Hundebadesee), Kröten, Fischreiher und freilebende Katzen angesiedelt. Auch Störche haben bereits auf dem Industrieschornstein gebrütet.

Bitte, unterstützen Sie uns, um all dies zu erhalten.

 

 

 

IMPRESSUM / VERANTWORTLICH FÜR DEN INHALT:
Tier- und Naturschutzbund Berlin Brandenburg e.V.
Ketziner Straße 9 - 14641 Nauen - Germany
Vertretungsberechtigter Vorstand: Daniela Arendt - Gary Koch
Gemeinnützig gemäß §52 Abs. 2 Satz 1 Nr. 14 AO Finanzamt Nauen 051/140/00592
Vereinsregister Amtsgericht Potsdam VR 7644 P
Kontakt: Tel: 03321-8142884 Email: post@tnbbev.de