(24.09.17) Sehr sehr langsam beginnt die kleine Hündin (wir haben sie Lotti genannt) ein wenig Vertrauen zu fassen. (Siehe unser Beitrag vom 21.09.17) gerne würden wir ihr Halsband gegen ein Geschirr tauschen aber wir wollen ihr den Stress nicht antun denn sie lässt sich kaum anfassen. Was mag sich in der "Wohnung", dem "schönen Zuhause" mit diesem Hund abgespielt haben? Was hat man ihr angetan? Leider ist das kein Einzelfall. Man mag nicht daran denken was sich hinter zahllosen Wohnungstüren so abspielt.